Mittwoch, 9. August 2017

Eine Sause zur Einschulung mit Käseigel-Revival und ein paar Tipps für den Schulstart

Partyideen für Kinder Kindergeburtstag Essen
*Dieser Beitrag enthält Werbung für Ich liebe Käse
 
Wir schreiben das Jahr 2017. Das Jahr, in dem mir schlagartig bewusst wurde: Du bist kein Kind mehr! (Ja, ich hab echt bis heute noch ein klitzekleines bisschen dran geglaubt, ehrlich, manchmal, ein bisschen). Mir wurde dies schlagartig bewusst als im Frühjahr - natürlich ganz plötzlich - auf der Agenda stand: Ben geht in die Schule. Ja, ihr dürft euch gerne vom Boden aufrappeln - ich kann mir vorstellen, dass der ein oder andere von euch grade vom Stuhl gefallen ist: Ben geht ab dem Sommer in die Schule. Mein kleiner, süßer, frecher Blondschopf mit den stahlblauen Augen kommt dieses Jahr in die Schule. Puh - das muss ich selbst erst einmal sacken lassen - ist er nicht gestern erst auf die Welt gekommen - und gleichauf kam mir der Gedanke: Du bist erwachsen geworden. Du selbst bringst ein kleines Menschlein in die Schule - du kannst eigentlich nur erwachsen geworden sein.
 Schlagartig hab ich mich an meinen Schulstart erinnert: Ich bin ein Kind der 80er und bunte, selbst genähte Hosen, Wachsmalstifte und gelbe Puky-Räder - das war meine Kindheit. Meine Kindheit waren aber auch: Pommes essen nach dem Schwimmbad Besuch, Schürfwunden-Deluxe und Partys mit Fächergirlanden und Wabenball-Obst-Strohhalmen - und bei drei Töchtern gabs jede Menge davon, glaubt mir das mal. Mir 13 kreischenden, sich um Barbie Puppen kloppenden Mädels - und ich irgendwo mit meiner niemals zu bändigenden Lockenmatte dazwischen. Nicht zu vergessen - und ganz wichtig: Es gab immer Essen. Richtig gutes Essen. Am meisten erinnere ich mich an Mamas Ruck-Zuck Kinderbowle, an eine milde Käsecreme und nicht zu vergessen, Star auf jeder Party: Der Käseigel! Käseigel, oh dich hatte ich ganz vergessen - Mama hat dich immer aus einem halbierten Kohlkopf gemacht, diesen mit Alufolie umwickelt und gespickt mit den tollsten Käse-Spießchen. Daher war ich ganz aus dem Häuschen, als ich eine Anfrage von Ich liebe Käse erhalten habe, ob ich Lust hätte, dem Käseigel von damals ein bisschen frisches Leben einzuhauchen und für euch hier ein paar Ideen zu kreieren, die in die heutige Zeit - und ein bisschen zum Schulstart passen... Hatte ich! Aber sowas von - denn im Rahmen der Käseigel-Kampagne* findet ihr auf der Webseite und auf den Social-Media Kanälen von Ich liebe Käse* viele unfassbar originelle und witzige Käseigel-Ideen.
 
Und so sind in meiner Küche der Kinder-Obazda-Käseigel im Kressebeet (eine milde Käsecreme in Anlehnung an Mamas-Kindheits-Rezept) und lustige Mini-Käseigel-Brötchen in Pausenbrot-Format entstanden. Damit die Käseigel-Familie komplett wird, habe ich zum Dippen bzw. Schmieren des Kinder-Obazda noch ein paar Laugen-Igel gebacken. Alles zusammen wurde zu einer Einschulungs-Testsause für den ersten Schultag - denn genau so wird nun sowohl die Deko als auch das ein oder andere Rezept am Tag von Bens Einschulung gemacht. Und nun - Fotos und Rezepte:
Partyideen für Kinder Kindergeburtstag Essen
Ideen für die Einschulung Essen
Partyideen für Kinder Kindergeburtstag Essen
Essen für einen Kindergeburtstag Einschulung
Ich liebe Käse Käseigel Kampagne
Ich liebe Käse Käseigel Ideen
Partyideen für Kinder Kindergeburtstag Getränke
Käseigel modern ich liebe Käse
Partyideen für Kinder Kindergeburtstag Essen
Rezepte für den Kindergeburtstag einfach Käsecreme
Kindergeburtstag für Mädchen und Jungen Einschulungsparty
Käseigel Ideen
ich liebe Käse
Partyideen für Kinder Kindergeburtstag Essen
Pausenbrot Ideen für Kinder Schule Essen
Käseigel Untergrund
Für 6 Käseigel-Brötchen benötigt ihr:
 
  • Zwei Packungen Brötchen-Frischteig (für jeweils 6 Sonntagsbrötchen) aus dem Kühlregal
  • 6 Mandeln (Nasen)
  • 6 Blaubeeren (Augen)
  • Spießchen zum Spicken
Packt die Brötchen aus der Verpackung - natürlich könnt ihr hier auch euer Lieblings-Sonntagsbrötchen-Rezept selbst backen - da es jedoch eine Schulbrot-Idee ist und es morgens gern einmal etwas schneller gehen darf, habe ich hier auf fertigen Brötchenteig zurückgegriffen. Zwei Brötchen ergeben zusammen geknetet die perfekte Menge für einen Igel. Knetet den Teig zuerst geschmeidig und formt ihn zu einer Kugel. "Zieht" dann eine Schnauze nach vorne und drückt zwei Vertiefungen für die späteren Augen ein. Drückt die Mandeln vorne in die Spitze, ein bisschen in den Teig einarbeiten, damit es hält. Die Brötchen gehen stark auf beim Backen und verlieren schnell Ihre Form - zieht daher eine sehr deutliche "Igelschnute", beim Backen geht diese nämlich gern wieder ein Stück zurück. Backt die Brötchen nach Packungsanweisung (ca. 15-20 Minuten bei 180 Grad). Lasst sie danach gut auskühlen. Dies kann man auch gern am Vorabend vorbereiten.
 
Und nun geht's ans Spicken - ich habe mich hier ein wenig ausgetobt und zwei Varianten gemacht: Eine süß-feine mit Obst und zartem Weichkäse und eine herzhaftere Variante mit Würstchen, Gürkchen und mildem Käse - eben Dingen, die Kinder so gerne mögen. Ihr benötigt für jeweils drei Stück einer Variante:
 
- Insgesamt eine Packung Milkana "Tolle Rolle!"*
 
Für die süß-feinen Käseigel-Brötchen
- 15 Himbeeren
- 9 Heidelbeeren
- 1/2 Stück Weichkäse (ich hatte Géramont Classic*)
- 9 Weintrauben ohne Kern
 
Für die herzhaften Käseigel-Brötchen
- 12 Cocktailwürstchen
- 9 Cocktail-Cornichons
- 1/4 rote Paprika (hieraus könnt ihr auch noch Münder für die Igel schnitzen, wenn ihr mögt)
 
 
Dies sind natürlich nur Inspirationen - hier hört es nämlich bei meinem Sohn schon auf - ihr könnt gern auch noch kleine Tomaten, Oliven oder Cabanossi aufspicken. Auch lecker ist eine Kombination aus Melonen und Mozzarella. Ich habe mich bewusst für die Tolle Rolle! von Milkana* entschieden, da es sich hier um einen festen Mozzarella handelt, der aufgerollt wird und einzeln verpackt in einer Packung mit 6 Stück verkauft wird. Das Tolle, man kann ihn somit wunderbar in eine Pausenbox verpacken. Aufgerollt lässt er sich locker aufspießen - er wird aus 100 % natürlichen Zutaten hergestellt und enthält extra für Kinder wenig Salz.  
Kinder Bowle einfach ruck zuck
Essen für Pause Party Kindergeburtstag
Für Mamas schnelle Kinderbowle:
 
  • 1 große Dose Obstcocktail
  • 1 Spritzer Zitronensaft
  • 1 Apfel, geschält und gewürfelt
  • 1 Flasche Pfirsichsaft, gekühlt
  • 1 Flasche eiskaltes Mineralwasser
 
Gebt den Obstcocktail mit ein wenig Saft und den Apfelwürfeln sowie den Zitronensaft in eine Bowle-Schüssel und lasst alles ziehen, bis die Gäste kommen.
 
Sobald es los geht wird einfach mit Saft und Mineralwasser aufgeschüttet. Im Sommer ein wenig Eis dazu. So einfach, aber es schmeckt immer noch so gut wie in Kindertagen.
Igel Brötchen
Für den Kinder-Obazda-Käseigel mit Laugenigel-Brötchen:
 
  • 1 Packung TK-Laugenbrötchen oder Laugenstangen inkl. Meersalz - lasst diese auftauen
  • Ein paar Rosinen
  • 1 Packung milden, cremigen Frischkäse  (ich habe z.B. Bresso Frischkäse mit Meersalz verfeinert* genommen, so hatte die Creme direkt die perfekte Würzung und Cremigkeit)
  • 2 EL weiche Butter
  • eine Prise Paprikapulver + etwas Paprikapulver zum Garnieren
  • Schnittlauch
  • Kressebeete nach Belieben
  • 3 schwarze Pfefferkörner o.Ä. für die Augen
 
Zuerst formt ihr aus dem Laugenbrötchen kleine Igel. Durch das Auftauen wird der Teig ganz weich, ihr könnt ihn kneten und in jeglichen Formen backen. Das Formen der Igel geht am besten indem ihr runde Brötchen formt und dann eine Spitze nach vorne zieht. Je spitzer die Schnute, desto besser das Endergebnis später. Feuchtet die Igel leicht an, setzt zwei Rosinen als Augen ein, bestreut den Körper mit Meersalz und backt alles bei ca. 180 Grad im Ofen für 10-15 Minuten.
 
Nun stellt ihr die Käsecreme her. Hackt dazu die hauchdünnen Fol Epi Scheiben so fein wie möglich und vermischt diese zuerst mit der Butter. Gebt dann vorsichtig den Bresso Frischkäse mit Meersalz dazu, vermischt es und würzt es mit dem Paprikapulver. Stellt die Masse mind. 15 Minuten in den Kühlschrank, dann wird die Butter in der Creme wieder fester und die Masse hat die perfekte Konsistenz zum Formen.
 
Ich habe dann ein quadratisches Stück Backpapier genommen  (Ca. 15x15 cm, zugeschnitten) und darauf erst einmal die komplette Käsecreme als Kugel gesetzt. Mit ganz leicht angefeuchteten Händen könnt ihr daraus sehr leicht einen Igel formen. Zum Schluss den Igel noch ein wenig mit dem Rücken eines Schmiermessers glätten. Nun Schnittlauch in Stücke schneiden und dem Igel damit Stacheln verpassen. Nase und Augen aufsetzen, einen Hauch Paprikapulver darüber geben, fertig. Ihr könnt dann das Backpapier einfach um den Igel herum wegschneiden, so könnt ihr den Igel einfach mit dem Papier darunter geschützt auf ein Kressebeet setzen. Ich habe noch mit ein paar Fol Epi Extra fines Scheiben "Blüten" neben den Igel gesetzt.  
Einschulungs Party Käseigel
Nun kommen noch meine persönlichen Tipps zum Schulstart:
 
Meine Erfahrungen sind zu dem Thema Schule/Einschulung gleich null - was könnt ich euch da groß erzählen? Alles in allem bin ich immer mit der Einstellung "Alles nicht so ernst nehmen, Ruhe und Abstand bewahren - alles nicht so emotional betrachten" bisher am besten gefahren. Und das werde ich auch weiterhin. Lasst euch auf keine Diskussionen an Elternabenden ein, setzt euer Kind nicht so sehr unter Druck und versucht, die Schulzeit immer mit einem Augenzwinkern zu überstehen - egal, wie schwer einem das vielleicht gerade in diesem Moment erscheinen mag. Packt lieber die Schulbrote mit so viel Liebe, wie es euch morgens um 6 Uhr möglich ist, ein. Seid geduldig, liebevoll und ohne Erwartungen. Ich denke, das spüren Kinder und das ist alles, was zählt. Und wenn ihr morgens um 6 Uhr Lust habt, einen Käseigel zu spicken - dann tut es einfach! Habt ihr sie nicht, dann habt ihr zumindest eine tolle Idee für den nächsten Kindergeburtstag oder für einen leckeren Brunch nach der Einschulung - so werde ich es nämlich mit den lustigen Igeln für mich halten.  
 
Apropros Ideen: Noch mehr Käseigel - Inspirationen von Ich liebe Käse* findet ihr auf Pinterest, Facebook und Instagram. Ich freue mich, dass meine Idee auch ein Teil davon sein durfte.
 
Und bis dahin: Bleibt einfach entspannt!
 
 
Eure
Rebecca
 
 
 
Dieser Beitrag entstand in Zusammenarbeit mit Ich liebe Käse und enthält Werbung - vielen Dank für die schöne Kooperation.

Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über jeden Kommentar und Feedback von euch. Unsachliche Kritik sowie Beleidigungen jeglicher Art, werden nicht veröffentlicht! Auch Kommentare ohne jegliche Angabe von einem Namen werden gelöscht, da dies m.E. grundlegender Anstand ist!

Ich freu mich über jedes nette - aber auch jedes kritische Wort.

Rebecca

Back to Top